Würth Blechschere Zebra

Würth Blechschere

29,43
Würth Blechschere
9.6

Schnittleistung

10/10

    Verarbeitung

    10/10

      Ergonomie

      10/10

        Vorteile:

        • - Herausragende Klingenschärfe
        • - Hochwertige Verarbeitung
        • - Liegt super in der Hand

        Nachteile:

        Die Blechschere Zebra von Würth – Klassiker in Top Qualität

         

        würth blechschere

        Würth Idealschere


        Als erste Schere im Test würde ich euch gern die Blechschere vom Montageprofi Würth vorstellen. Unter dem Namen „Zebra“ schickt dieser in den klassischen Würth Farben schwarz und rot eine Schere in den Test.

        Bei dieser Blechschere handelt es sich um eine Idealschere welche linksschneidend und rechtsschneidend erhältlich ist. Desweiteren ist die Schere übersetzt aber dazu später mehr.

        In meine Tests habe ich immer folgende Kriterien beurteilt:

        1. Verarbeitungsqualität und Anmutung
        2. Schnittleistung und Kraftaufwand
        3. Kantenqualität der geschnittenen Bleche
        4. Griffergonomie

        Verarbeitungsqualität und Anmutung:

        Die Verarbeitungsqualität der Würth Blechschere Zebra ist wirklich sehr gut. Die Schere liegt mit knapp 29 € eher in der Mittelklasse was man ihr aber nicht anmerkt. Am Griff wackelt nichts, es hängen keine Fasern irgendwo ab und auch das Schneidengelgenk wackelt nicht sondern sitzt fest.Desweiteren besitzt der Griff eine Erhöhung um ein Abrutschen mit dem Finger beim Schneiden zu erhindern. Einige Teile sind sogar aus Edelstahl und somit wird man an dieser Blechschere wohl lange viel Freude haben.

        Schnittleistung und Kraftaufwand:

        Die Würth Blechschere ist eine übersetzte Blechschere, was bedeutet, dass man nicht soviel Kraft beim Schneiden aufwenden muss wie bei einer klassischen Blechschere. Die Übersetzung reduziert den Kraftaufwand deutlich. Die Schere ist insgesamt 260 mm Lang und kommt mit einer Schneidenlänge von 28 mm daher. Laut Datenblatt schneidet sie Edelstahlbleche bis zu einer Dicke von 1,2 mm und Stahlblech bis zu einer Dicke von 1,8 mm. Diese Werte sind für eine Blechschere für den Handgebrauch schon sehr ordentlich und werden für 99 % aller Einsatzzwecke völlig ausreichen. Die Schneide der Würth Blechschere ist aus einem speziellen Edelstahl welcher im Gesenk geschmiedet wurde und anschließend für eine lange Lebensdauer induktiv gehärtet wurde. Diese Fakten Beweisen nochmals stark die herausragenden Allroundqualitäten dieser Blechschere

        Kantenqualität der geschnittenen Bleche:

        Bei meinen Versuchen habe ich immer mehrer Bahnen eines 1 m langen alten Bleches entlanggeschnitten. Insgesamt wurden mit der Würth Blechschere so 10 Meter geschnitten. Die Kantenqualität der geschnittenen Bleche war bis zum Schluss tadellost. Keine Ausreißer vom Blech wie man es von stumpfen oder billigen Scheren kennt. Einfach nur eine sauber 90 Grad Schnittkante ohne Fehlstellen so muss das sein !

        Griffergonomie:

         

        Die Würth Blechschere liegt super in der Hand. Der Kunststoff der Griffe ist nicht so hart wie bei anderen Scheren, sondern gibt bei Druck ein wenig nach was sehr angenehm ist. Durch die integrierte Ballengriffschale wird das Abrutschen der Hand unterbunden. Auch nach mehreren Bahnen ermüdet die Hand nicht durch den ergonomisch geformten Griff.

         

        Würth Blechschere Fazit:

         

        Mittleres Preisniveau – Gehobenes Leistungsniveau. Unsere Beste Idealschere im Test !

        Welche Blechschere Ihr für welche Anwendung benötigt erfahrt Ihr HIER !

        preistipp blechschere

        Schreiben Sie einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *